Das Formen von Plexiglas® basiert darauf, dass Acrylglas als amorpher Thermoplast je nach Temperatur verschiedene Zustandsformen annimmt – von fest über thermoelastisch bis thermoplastisch. Das ideale Temperaturfenster fürs Formen von Acrylglas liegt im Bereich von 150 bis 175 °C. Da sich das Werkstück während des Formens abkühlt, muss dies bei komplexen Umformungen berücksichtigt werden.

Beim Formen von Acrylglas gehört zu den grundlegenden Techniken das Biegen mit verschiedenen Biegeradien. Für scharfkantige Winkel gibt es die Technik des Brechabkantens, bei der zusätzlich spaltfüllend geklebt wird.

Das Biegen kombiniert ein Verformen durch Zug und Druck. Eine der Herausforderungen dabei ist es, eine gleichmäßige Materialstärke zu erhalten. Das Material soll nicht durch Zugumformen oder Tiefziehen auffallend dünnere oder dickere Zonen erhalten.

Komplexes Formen von Acrylglas

Für aufwändigere Verformungen wird mit Formen gearbeitet, in die erwärmte Plexiglasplatten eingelegt werden. Unter Druck und durch anschließendes Abkühlen wird dann die Wunschform erreicht und fixiert. Dabei muss einberechnet werden, dass unter Umständen eine Längenänderung des Werkstücks auftreten kann.

Tiefziehmaschinen ermöglichen bei größeren Serien das Formen durch Vakuum, verursachen durch aufwändiges Einrichten aber jeweils hohe fixe Kosten.

Je komplexer die angestrebten Formen und je höher der Anspruch an die Optik sind, desto wichtiger wird neben viel Erfahrung die richtige Technik. Wir beraten Sie und formen für Sie Ihre Wunschobjekte aus Plexiglas®.

Wir formen Acrylglas für Sie
Fragen Sie jetzt Ihr Wunschobjekt in Plexiglas® an: Beratung und Kostenvoranschlag unter +41 (0)41 493 00 81 oder E-Mail an info@kreaplex.ch

Wir fertigen in der Schweiz und liefern auch nach Deutschland, Österreich und in die EU.